Logo OpenSource plus

Die ungewöhnlichen Schulungen im Essener Linuxhotel haben es zu einem der wichtigsten Zentren
der OpenSource-Szene gemacht und zum Einstiegspunkt für jeden, der umsteigen will
.
Zum Schulungsprogramm...


Darüberhinaus versuchen wir, möglichst viele Vorteile für alle zu schaffen, die auf OpenSource umstellen:
  • CeBIT-Bühnen kostenlos auch für Freiberufler und Unternehmen

  • Freier-Support: Die Mailingliste, auf der man einfach so Fragen stellen kann, ohne vorher in 1000 Foren gestöbert zu haben. Und Profis dürfen dort auch Kunden aquirieren.

  • Jobhour: Wir versuchen, OpenSource-Profis und Unternehmen zusammenzubringen. Als feste Mitarbeiter oder als Freiberufler.

  • Linux-WG: Ein paar Tage konzentriert im Team an einem Thema arbeiten. WG-Vorteile ohne WG-Nachteile - für Arbeitsgruppen, Firmenteams an OpenSource-Themen.

  • Moneyhour: "OpenSource und das Geld". Das Linuxhotel veranstaltet zu diversen Anlässen Events, bei denen Projekte mit Investoren zusammengebracht werden.

  • Restplätze in Schulungen lassen wir nicht einfach leer, sondern vergeben sie extrem preiswert an Studenten, Lehrer, Existenzgründer,...

  • Schulungen: Je einfacher und attraktiver der Umstieg gemacht wird, desto mehr Profis merken, daß sie im OpenSource-Bereich besser aufgehoben sind. Neben den vielen Admin-Schulungen locken wir nun auch Java- und andere Entwickler mit hervorragenden Schulungen in die OpenSource-Welt. Mehr...

  • Toolbox: Firmen bieten Freiberuflern, Organisationen und Startups Hilfestellungen auf der CeBIT und darüberhinaus

  • Treffpunkt: Es geht nicht alles virtuell. Im Linuxhotel tagen die Macher, die hinter OpenSource-Paketen stehen

  • Usergroup-Unterstützung: Der Gründer des Linuxhotels bietet im Essener Unperfekthaus fast kostenlos Bühnen, Seminarräume, Coworking-Möglichkeiten, Werbeunterstützung uvm. für Usergroups und Startups. Mitten in der City, perfekt erreichbar.

Dies ist weniger als die Spitze des Eisbergs, denn neben dem Linuxhotel bieten auch viele andere massenweise Vorteile für all' diejenigen, die OpenSource-Software in ihren Projekten einsetzen. Der Umstieg lohnt sich, OpenSource ist schon so ein bißchen eine andere Welt, reizvoll vor allem für Unternehmen und IT-Profis, die "unter die Haube schauen", ihre IT selbst im Griff haben wollen. Mehr...

An die Kritiker: Der gemeinsamen Sache intensiv zu helfen, ganz viel konkret zu tun und damit gleichzeitig außergewöhnliche Kompetenz zu erlangen und durch diese Kompetenz immer wieder als Schulungsunternehmen aufzufallen, ist das Konzept des Linuxhotels. Das könnte jeder so machen, macht es aber nicht. Für uns ist dieser Ansatz völlig stimmig - durch unsere Schulungen sind wir eh einer der großen Treffpunkte der OpenSource-Profis und -Einsteiger, sowohl für Admins, als auch für Software-Entwickler, Java usw.. Bei uns wird man abends am Kamin oder im Sommer beim Grillen im Park auf ganz neue Gedanken gebracht, und das gilt nicht nur für die Projekte unserer Schulungsteilnehmer in ihren Unternehmen, sondern auch für uns selbst als Schulungsunternehmen. Diese Ideen entstehen ganz von alleine, und es wäre auch für die OpenSource-Community von Nachteil, wenn wir sie "vornehm-zurückhaltend" nicht verwirklichen würden. Wir stehen dazu, daß es richtig ist, sich für OpenSource zu engagieren UND gleichzeitig auch als Schulungsunternehmen unseren Broterwerb damit zu verdienen. Beides paßt hervorragend zusammen und dient allen. Inklusive uns selbst, denn das Linuxhotel ist sehr erfolgreich.


Logo des Linuxhotels

Linuxhotel GmbH, Antonienallee 1, 45279 Essen-Horst
Tel.: 0201 8536-600, Fax: 0201 8536-605, E-Mail: info@linuxhotel.de
Geschäftsführer: Dipl.-Ing. Ingo Wichmann, UStNr: DE814943641

Video über das Essener Linuxhotel